Angebote zu "Immer" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Caramelo - Sternzeichen Tour 2020
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das qualitativ hochwertiger Rap nicht immer ausnahmslos seinen kreativen Nährboden in der Großstadt hat, ist dank des Internets längst kein Geheimnis mehr. So auch im Falle Caramelo, dessen von Memphis-Beats inspirierter Sound den Weg vom beschaulichen Rheda-Wiedenbrück erst auf SoundCloud und dann auf den Radar von Live-From-Earth schaffte. Mit seiner neuer Label-Heimat im Rücken veröffentlichte er das Mixtape ?Stairway 2 Heaven? auf dem er mit ?78 Gang Gang? eine wunderbare mellow Lo-Fi Hymne an seine Heimatstadt widmete.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Caramelo - Sternzeichen Tour 2020
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das qualitativ hochwertiger Rap nicht immer ausnahmslos seinen kreativen Nährboden in der Großstadt hat, ist dank des Internets längst kein Geheimnis mehr. So auch im Falle Caramelo, dessen von Memphis-Beats inspirierter Sound den Weg vom beschaulichen Rheda-Wiedenbrück erst auf SoundCloud und dann auf den Radar von Live-From-Earth schaffte. Mit seiner neuer Label-Heimat im Rücken veröffentlichte er das Mixtape ?Stairway 2 Heaven? auf dem er mit ?78 Gang Gang? eine wunderbare mellow Lo-Fi Hymne an seine Heimatstadt widmete.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Caramelo - Sternzeichen Tour 2020
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das qualitativ hochwertiger Rap nicht immer ausnahmslos seinen kreativen Nährboden in der Großstadt hat, ist dank des Internets längst kein Geheimnis mehr. So auch im Falle Caramelo, dessen von Memphis-Beats inspirierter Sound den Weg vom beschaulichen Rheda-Wiedenbrück erst auf SoundCloud und dann auf den Radar von Live-From-Earth schaffte. Mit seiner neuer Label-Heimat im Rücken veröffentlichte er das Mixtape ?Stairway 2 Heaven? auf dem er mit ?78 Gang Gang? eine wunderbare mellow Lo-Fi Hymne an seine Heimatstadt widmete.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Caramelo - Sternzeichen Tour 2020
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das qualitativ hochwertiger Rap nicht immer ausnahmslos seinen kreativen Nährboden in der Großstadt hat, ist dank des Internets längst kein Geheimnis mehr. So auch im Falle Caramelo, dessen von Memphis-Beats inspirierter Sound den Weg vom beschaulichen Rheda-Wiedenbrück erst auf SoundCloud und dann auf den Radar von Live-From-Earth schaffte. Mit seiner neuer Label-Heimat im Rücken veröffentlichte er das Mixtape ?Stairway 2 Heaven? auf dem er mit ?78 Gang Gang? eine wunderbare mellow Lo-Fi Hymne an seine Heimatstadt widmete.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Caramelo - Sternzeichen Tour 2020
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das qualitativ hochwertiger Rap nicht immer ausnahmslos seinen kreativen Nährboden in der Großstadt hat, ist dank des Internets längst kein Geheimnis mehr. So auch im Falle Caramelo, dessen von Memphis-Beats inspirierter Sound den Weg vom beschaulichen Rheda-Wiedenbrück erst auf SoundCloud und dann auf den Radar von Live-From-Earth schaffte. Mit seiner neuer Label-Heimat im Rücken veröffentlichte er das Mixtape ?Stairway 2 Heaven? auf dem er mit ?78 Gang Gang? eine wunderbare mellow Lo-Fi Hymne an seine Heimatstadt widmete.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Buch - Die Welt von oben
12,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Bevor Bärbel und ich aufgebrochen sind, haben wir uns Gedanken gemacht, was denn das "Besondere" an unserem Trip rund um die Welt sei. So nach dem Motto: Wir essen nur aus mundgeblasenen Tellern. Nehmen überall Bernd, das Nilpferd, mit hin. Machen von jedem Klo, auf dem wir sitzen, Vorher-Nachher-Fotos. Aber das ist Quatsch. Wir wollten auf keinen Selbstfindungstrip gehen, es sollte auch kein Ausstieg werden. Wir wollten eine ganz normale Weltreise machen. Eigentlich. Aber dafür bin ich einfach zu groß. Mit 205 Zentimetern Körperlänge habe ich in manchen Teilen der Welt ordentlich Aufsehen erregt - und bin mehrfach an meine Grenzen gestoßen. Auch im wahrsten und schmerzhaften Sinne. Denn die Welt ist einfach nicht gemacht für Riesen auf Reisen. Oder doch? Die verrückten Reiseabenteuer eines Riesen - und wie er die Welt sieht."Witziger Reisebericht aus der Vogelperspektive." INSIDEJohannknecht, TorstenAls Torsten Johannknecht 1978 geboren wurde, war er 52 cm groß. Mittlerweile sind es 205. Das war früher nicht immer leicht - und ist es heute auch nicht immer. Aufgewachsen im wunderschönen Wiedenbrück bei Bielefeld in Ost-Westfalen. Deutsche Sporthochschule Köln. Reiten, Schwimmen, Lesen. Nach der Uni kam dann auch noch Schreiben dazu, u.a. bei Eurosport, RTL, lange bei der Bild und Travelbook, für die er aktuell in Berlin arbeitet. Bei Torsten Johannknecht dreht sich also alles ums Reisen.

Anbieter: yomonda
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Buch - Du gibst immer auf mich acht
12,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Ein wunderschön illustriertes Kindergebete-Buch ab 4 Jahren, mit einer kurzen Einführung für die Eltern. Geschrieben von der bekannten Theologin und sechsfachen Großmutter Margot Käßmann - zusammen mit ihrer Tochter Lea, die selbst Mutter eines kleinen Jungen ist.Wie schön ist es, zu wissen: Gott ist immer bei mir. Was auch immer mich bedrückt, wenn ich Angst habe oder es Streit gab - ich kann ihm alles sagen. Und ihn darum bitten, auf mich, meine Eltern und Freunde aufzupassen.Es gibt viele Gelegenheiten, ein Gebet zu sprechen. Margot Käßmann und Lea Käßmann haben für dieses Kindergebet-Buch Tisch-Gebete, Dank-Gebete, Morgen- und Abend-Gebete, Gute-Nacht-Gebete und Gebete bei Sorgen zusammengestellt. Darunter sind viele neu formulierte Gebete, die schon die Kleinsten mitsprechen können und eine Auswahl der beliebtesten "klassischen" Kindergebete.Zauberhaft illustriert von Melanie Brockamp.Käßmann, MargotMargot Käßmann, Jahrgang 1958, ist eine der bekanntesten kirchlichen Persönlichkeiten Deutschlands. In und nach ihrer Zeit als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland gewann sie mit ihrer offenen und geradlinigen Art die Wertschätzung und Sympathien vieler Menschen. Die Pfarrerin und Mutter von vier Töchtern steht mitten im Leben und scheut sich nicht vor Veränderungen. Einen Ausgleich zu ihren Aufgaben findet sie beim Joggen und im Miteinander mit ihren Enkeln, mit denen sie ihren Ruhestand genießt.Käßmann, LeaLea Käßmann, Jahrgang 1982, hat nach einem Studium der Germanistik und Philosophie als Lektorin in einem renommierten Kinderbuchverlag gearbeitet. Bücher für Kinder zu entwickeln, ist ihre große Leidenschaft. Mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn lebt sie in Hannover.Brockamp, MelanieMelanie Brockamp, 1973 in Rheda-Wiedenbrück geboren, studierte in Hannover Grafik-Design und arbeitete nach ihrem Diplom für einige Werbeagenturen. Seit Erscheinen ihres ersten Kinderbuches im Jahre 2002 hat sie fast 60 Kinderbücher illustriert, die in über 10 Sprachen übersetzt wurden. Als Schirmherrin des "Hamster im Kopf e.V." engagiert sie sich für von ADHS betroffene Familien.

Anbieter: myToys
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Rechte, Güter und Lehen der Kölner Erzbischöfe ...
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Etwa im Jahr 1438 erstellte ein Schreiber namens Johannes aus den Aufzeichnungen des Kölner Erzbischofs ein "neues Register", in dem die Rechte, Güter und Lehen in Westfalen zusammengefasst wurden. Die meisten westfälischen Besitzungen der Erzbischöfe lagen in den beiden zu Köln gehörenden Landesteilen - im Vest Recklinghausen und im Herzogtum Westfalen. Aber auch in anderen Teilen Westfalens beanspruchte der Erzbischof Rechte und Einkünfte, so in Herford, Vlotho, Wiedenbrück oder Vreden. Die 1368 erworbene Grafschaft Arnsberg wurde in das Verzeichnis bereits vollständig aufgenommen, das 1449 verlorene Soest ist noch enthalten. Das heute im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen (Abteilung Westfalen) aufbewahrte Manuskript (Mscr. I 182) gibt umfassende Auskunft über die Besitzverhältnisse des Erzbischofs. An vielen Orten besaß er Gerichtsrechte oder hatte diese gegen Zahlung an Gefolgsleute vergeben. Vielfach standen dem Bischof besondere Abgaben zu, bei denen nicht nur der Ertrag, sondern auch die Verwendung fast immer aufgeführt wurde. Den größten Teil des Registers nehmen die vom Bischof ausgegebenen Lehen ein, also jene Güter, die gegen Treueid vergeben wurden. Die Register erlauben Rückschlüsse auf die wirtschaftlichen Verhältnisse der einzelnen Orte, aber auch auf die dort wohnenden Familien und die handelnden Personen. Streitfälle und mehr oder weniger erfolgreich erhobene Ansprüche werden erkennbar. Der Bearbeiter Manfred Wolf gibt alle 1460, meist lateinischen Einträge des Registers wortgetreu wieder und versieht sie mit einer knappen deutschen Zusammenfassung. Zur Datierung der Lehnsvergabe und zur Prüfung der Zuverlässigkeit hat er zahlreiche, auch abgelegene Literaturtitel herangezogen und ausgewertet. Ergänzt wird die Edition durch eine quellenkundliche Einführung zum Lehnswesen von Wilfried Reininghaus, mehrere Faksimiles und ein umfassendes Register.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Rechte, Güter und Lehen der Kölner Erzbischöfe ...
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Etwa im Jahr 1438 erstellte ein Schreiber namens Johannes aus den Aufzeichnungen des Kölner Erzbischofs ein "neues Register", in dem die Rechte, Güter und Lehen in Westfalen zusammengefasst wurden. Die meisten westfälischen Besitzungen der Erzbischöfe lagen in den beiden zu Köln gehörenden Landesteilen - im Vest Recklinghausen und im Herzogtum Westfalen. Aber auch in anderen Teilen Westfalens beanspruchte der Erzbischof Rechte und Einkünfte, so in Herford, Vlotho, Wiedenbrück oder Vreden. Die 1368 erworbene Grafschaft Arnsberg wurde in das Verzeichnis bereits vollständig aufgenommen, das 1449 verlorene Soest ist noch enthalten. Das heute im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen (Abteilung Westfalen) aufbewahrte Manuskript (Mscr. I 182) gibt umfassende Auskunft über die Besitzverhältnisse des Erzbischofs. An vielen Orten besaß er Gerichtsrechte oder hatte diese gegen Zahlung an Gefolgsleute vergeben. Vielfach standen dem Bischof besondere Abgaben zu, bei denen nicht nur der Ertrag, sondern auch die Verwendung fast immer aufgeführt wurde. Den größten Teil des Registers nehmen die vom Bischof ausgegebenen Lehen ein, also jene Güter, die gegen Treueid vergeben wurden. Die Register erlauben Rückschlüsse auf die wirtschaftlichen Verhältnisse der einzelnen Orte, aber auch auf die dort wohnenden Familien und die handelnden Personen. Streitfälle und mehr oder weniger erfolgreich erhobene Ansprüche werden erkennbar. Der Bearbeiter Manfred Wolf gibt alle 1460, meist lateinischen Einträge des Registers wortgetreu wieder und versieht sie mit einer knappen deutschen Zusammenfassung. Zur Datierung der Lehnsvergabe und zur Prüfung der Zuverlässigkeit hat er zahlreiche, auch abgelegene Literaturtitel herangezogen und ausgewertet. Ergänzt wird die Edition durch eine quellenkundliche Einführung zum Lehnswesen von Wilfried Reininghaus, mehrere Faksimiles und ein umfassendes Register.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot